Statement zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland

 

„Die aktuelle Situation stellt jeden einzelnen Stakeholder unserer Branche vor neue, in dieser Dimension bisher nicht gekannte, Aufgaben – seien es Mieter, Eigentümer, Betreiber, Dienstleister und natürlich unsere gemeinsamen Kunden.

Diese Aufgabe gilt es nun gemeinschaftlich zu lösen, mit Besonnenheit, Ruhe und Struktur, soweit das die Dynamik hergibt. Wir alle müssen uns dabei von bekannten Schemata, Vorstellungen und Reaktionsmustern verabschieden, um für alle Beteiligten tragfähige Lösungen zu finden und niemanden zurückzulassen. Die Immobilienbranche ist bereits zusammengerückt, um gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.

Es ist die Stunde auch der Solidarität untereinander – von Mensch zu Mensch, statt zwischen reinen Funktionsträgern. Diese Beziehungen wieder zu lernen, ist – sobald wir diese für uns alle außergewöhnliche Situation überstanden haben – sicherlich einer der positiven Aspekte, die wir daraus mitnehmen können.“

Christoph Stoll
Kaufmännischer Leiter der DI-Gruppe