module-content

Projektentwicklung DI-Wohnen

module-breadcrumbs
module-content

Projektentwicklung Wohnen

Wohnraum wird in Deutschland an allen Ecken und Enden gebraucht, in den unterschiedlichsten Wohn-Formen: klassischer Wohnraum, Studentenwohnanlagen, Objekte für betreutes Wohnen, um nur einige zu nennen.

Die DI-Gruppe ist daher seit vielen Jahren nicht nur Wohnungsverwalter, sondern entwickelt selbst auch Wohnprojekte. Da Grundstücksflächen knapp und wertvoll sind, finden die DI-Immobilien-Experten stets kreative Lösungen. Der aktuelle Nutzungs-Trend geht dahin, verschiedene Assetklassen miteinander zu verbinden, um so lebendige Gemischtnutzung zu erreichen: Handel, Office, Wohnen und Hotel werden so zu einer verschmelzenden Einheit.

Die über 40-jährige Erfahrung der DI-Gruppe in diesen Asset-Klassen unter einem Dach führt hier zu besonderen Synergien in der Projektentwicklung. Alle Schritte werden hier aus einer Hand angeboten:

  • Standortsuche
  • Marktanalyse geeigneter Immobilien-Standorte (Zielgruppen, Wettbewerb, Umfeld)
  • Grundstücksauswahl und -kauf
  • Entwicklung kreativer Nutzungskonzepte – vom Einzelobjekt, Mixed Use bis zum kompletten Quartier
  • Machbarkeitsprüfung
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung und Terminplanung
  • Aufsetzen und Realisierung von Genehmigungsverfahren
  • Grundstücks(vor)erwerb, Vorfinanzierung, Gewinnung von dauerhaften Investoren / Eigentümern
  • Bauplanung und Umsetzung als Projektkoordinator mit langjährig erfahrenen Partnern
  • Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen
  • Supervision und Abstimmung aller Gewerke
  • Qualitätssteuerung und schlüsselfertige Übergabe
  • Gewährleistungsmanagement
  • Vertriebsvorbereitung
  • Übernahme der Wohnungsverwaltung
  • Unsere Referenzen
module-content

Beispiel für gelungene Quartiers-Entwicklung

Das City Center Bergedorf (CCB) bei Hamburg wurde bereits 1973 entwickelt und in den Folgejahren in mehreren Bauabschnitten mehrfach erweitert
und revitalisiert. Es wurde bewusst gegenüber dem zentralen Bahn- und Bus-HUB errichtet und direkt an die Fußgängerzone der Bergedorfer Innenstadt angeschlossen. Es ist somit ein integraler Bestandteil der City.

Das CCB bietet neben der Nahversorgung erlebnisreiches Shopping mit 80 Fachgeschäften und Gastronomieeinheiten auf insgesamt 36.500 m² sowie ein umfangreiches Dienstleistungsangebot auf insgesamt 11.000 m² Büro- und Praxisflächen.

Auf 5.400 m² Wohnfläche bieten die 90 Wohneinheiten im Turm aufgrund ihrer herrlichen Fernsicht ein Stück beste Wohnlage in Bergedorf.

Im CCB befinden sich neben einem Ärztezentrum mit 19 Fachärzten und einer anerkannten Augenklinik das Dienstleistungszentrum des Bezirkes Bergedorf sowie das Gesundheitsamt. Services wie der Multilabel Paketshop und zwei Bankfilialen runden die „kleine Stadt in der Stadt“ ab. 1.200 Pkw-Stellplätze im Untergeschoss des Objektes und in dem gegenübergelegenen Parkhaus unterhalb des ZOB’s ermöglichen den Menschen ein komfortables Ankommen und Verweilen. Das stets aktuelle und innovative Aktionsprogramm innerhalb des Centers und ein baulich einbezogenes Gotteshaus sorgen für zahlreiche soziale und kulturelle Impulse und somit qualitatives Zusammenleben.

Projektentwicklung mit der Haschtmann-Gruppe

Mehr als 30 Jahre war die Jagdfeld-Gruppe zu 50% an der Haschtmann Unternehmens-Gruppe beteiligt und hat ca. 130 Wohnungsbauprojekte mit einem Investitionsvolumen von ca. 900 Mio. in Berlin und Potsdam realisiert. Unsere Referenzliste finden Sie hier. In dieser Zusammenarbeit konzentrierten wir uns auf den Neubau von Wohnungen und waren an den Projekten 1-130 beteiligt. Insgesamt wurden 3.114 Wohneinheiten entwickelt, Teile wurden verkauft.

Beispiel für Mixed-Use-Entwicklung

Eine weitere Lösungsmöglichkeit, begehrte Grundstückflächen in Innenstädten effizient zu nutzen, besteht in der Kombination von Handel und Wohnen. So können bestehende Retail-„Flachmänner“, wie Vollsortimenter-Supermärkte, um Wohneinheiten aufgestockt werden. Vorausgesetzt, die Statik spielt mit. Oder diese „Huckepack-Konstellationen“ werden von vornherein als gemischt genutzte Assets entwickelt. So ist die Nahversorgung der Mieter direkt von Anfang an direkt im selben Objekt gewährleistet. Und der Retail-Partner erhält direkt ein paar neue Kunden dazu. Eine aktuelle Projektstudie zu diesem Modell hält die DI hier für Sie bereit.


© Architekten Naujack Rind Hof GmbH

Beispiel für Studentisches Wohnen

Nach wie vor eine große Herausforderung für unseren akademischen Nachwuchs ist es, am Unistandort eine passende Bleibe zu finden. Möglichst nahe an der Bildungsstätte, verkehrstechnisch gut angebunden an die Innenstadt, infrastrukturell gut ausgestattet und bezahlbar. Am Beispiel der Universitätsstadt Essen mit fast 45.000 Studenten hat die DI-Gruppe dafür ein Konzept entwickelt: Projektentwicklung von ca. 100 Mikroappartments, ca. 2 km von der Uni entfernt.

module-content

Ihr Ansprechpartner

Rudolf Theus
Leiter technische Projektentwicklung

Armin Elsen
Leiter kaufmännische Projektentwicklung

DI Management GmbH

Kölnstraße 89
52351 Düren

Rufen Sie uns an

+49 2421 49558 7000

Schreiben Sie uns per

Post: Postfach 100652, 52306 Düren
Mail: projektentwicklung@di-gruppe.de
Fax: +49 2421 49558 7999

error: