DI-Gruppe Limbic

LIMBIC®-Expansions-Management

Wir machen Ihre Standortsuche qualifizierter und erfolgreicher!

Einzelhändlern, die expandieren wollen und dafür den optimalen Standort zu bestmöglichen Bedingungen suchen, bieten wir mit dem LIMBIC®-EXPANSIONS-MANAGEMENT eine individuelle Lösung an, die uns auch hier zum ersten Ansprechpartner macht. 

Aufgrund unserer bundesweiten Präsenz und dem exklusiven Akquisitionstool LIMBIC®-Expansions-Management sind wir in der Lage, Ihre Expansion von Anfang an erfolgreicher zu machen.

Mit LIMBIC®-Expansions-Management unterscheiden wir die sogenannten LIMBIC®-Types, die beim Konsum ganz bestimmte Marken, Farben und Formen aber auch räumliche Umgebungen, die z. B. durch Lichtverhältnisse bestimmt werden, bevorzugen. Ihre Marke wiederum hat auf jeden dieser unterschiedlichen Konsumententypen eine andere Wirkung.

In drei Schritten bringen wir Sie so zu „Ihren“ Konsumenten: 

  1. Wir analysieren, welcher LIMBIC®-Typ besonders affin für Ihre Marke ist.
  2. Wir definieren die quantitativ größte Dichte Ihres bevorzugten Konsumententyps.
  3. Wir gehen auf Standortsuche und -verhandlung. Genau da, wo die Mehrzahl Ihrer markenaffinen Kunden wohnen und einkaufen.

Wir können Ihnen sagen, wie die deutschen Kunden ticken, welche Wirkung Ihre Marke auf den Kunden hat und welche und wie viele Typen in welchem Verhältnis im Einzugsgebiet in denen von Ihnen präferierten Standorten wohnen!

So können wir die richtigen Standorte akquirieren und die besten Konditionen aushandeln. Denn wir setzen da an, wo übliche sozio-demografische Studien aufhören. 

Eine übliche, sozio-demografische Zielgruppenbeschreibung für ein bestimmtes Einzugsgebiet lautet:

Nationalität: Deutsch
Geschlecht: Männlich
Alter: 60 – 65 Jahre
Einkommen: > 1 Mio. EUR/p. a.
Kinder: > 3
Wohnsitz/ Status: freistehendes Haus
Beruf: Diplom Kaufmann

Diese Zielgruppenbeschreibung ist zwar genauer als diejenigen, die zur Bestimmung von Objekt- und Lagequalitäten herangezogen werden. Sie trifft jedoch sowohl auf den Musikproduzenten und Pianisten Dieter Bohlen zu, als auch auf den CSU-Politiker und Hobby-Pianisten Peter Ramsauer. Dass jeder von beiden ein anderes Wertesystem vertritt und voraussichtlich komplett anders einkaufen wird, darf als gesichert angesehen werden. 
Und hier liegt u. a. ein Grund, warum viele Unternehmen, insbesondere aus dem Ausland (LINDEX, GAP, NEWLOOK COTTON ON…) mit ihrer Expansion ins Stocken gerieten und teilweise wieder vom Deutschen Markt verschwanden.