module-content

module-breadcrumbs
module-content

LIMBIC®

Unbewusstes bewusst nutzen

Wir möchten kein Mainstream sein: Denn Shoppingcenter und Fachmarktzentren sind und bleiben ein urbaner Handelsplatz und Treffpunkt für die Kunden. Aber wer sind denn die Kunden heute und in Zukunft? Um diese Frage zu beantworten, hat die DI-Gruppe 2014 damit angefangen, Kunden mithilfe von LIMBIC® emotional zu erfassen, unbewusste Entscheidungsmuster aufzudecken und für den Handel nutzbar zu machen.

Die DI-Gruppe verfügt über die weltweit einzigartige Lizenz zur Anwendung der LIMBIC®-Types und der LIMBIC®-Map in der Entwicklung, Revitalisierung und dem Management von Handelsimmobilien.

LIMBIC®-Retail-Management

Wir schaffen Anziehungskraft in den von uns verwalteten Immobilien mit einem modernen Ansatz. Denn mit LIMBIC® können wir den Konsumenten besser verstehen.

module-accordion

Erfahren Sie mehr

Was ist LIMBIC®?

LIMBIC® basiert auf wissenschaftlich allgemein anerkannten Erkenntnissen aus der Hirnforschung, Psychologie und Evolutionsbiologie und verknüpft diese mit empirischer Konsumforschung. So wird Kundenverhalten besser vorhersagbar, obwohl Kaufentscheidungen zu über 90 % unbewusst getroffen werden.

Wann setzt die DI-Gruppe LIMBIC® konkret ein?

LIMBIC® legt diese unbewussten Entscheidungsgründe offen und ordnet alle Menschen in Deutschland ab 14 Jahren einem von sieben Verhaltensmustern zu, dem LIMBIC®-Type. So können wir die ideale Zielgruppe einer Handelsimmobilie als Marke im Kontext zu ihrer Umgebung ermitteln.

Welcher Kunde wird welchem LIMBIC®-Type zugeordnet?

Mit Hilfe der LIMBIC®-Types werden die Zielgruppen in neuropsychologische Segmente eingeteilt. Die LIMBIC®-Types segmentieren Konsumenten in emotionale Persönlichkeitsstrukturen.

Hiernach unterteilt das limbische Modell sieben Typen von Konsumenten und Konsumentenverhalten:

  • Abenteurer
  • Performer
  • Disziplinierte
  • Traditionalisten
  • Harmoniser
  • Offene
  • Hedonisten

Im halbjährlichen Turnus werden ca. 25.000 Konsumenten repräsentativ typisiert, das sind also im Jahr 50.000 Kunden. Auf diese Weise wird die LIMBIC®-Types-Verteilung in der deutschen Bevölkerung sichtbar. Mithilfe der bekanntesten Markt-Media-Studie b4p®, auf Basis von mehreren zehntausend Konsumenteninterviews pro Jahr (ca. doppelt so viele bei der „Forschungsgruppe Wahlen“ zur Bundestagswahl), und der räumlichen Verortung dieser Daten über ein Tochterunternehmen der „Creditreform“ werden diese Typen quantifiziert und bis aufsechs Haushalte genau pro Postleitzahlenbezirk offengelegt. Darüber hinaus können repräsentativ Alters-, Geschlechts- und Einkommens-Verteilungen ermittelt werden.

Wie verknüpfen die DI-Gruppe diese Erkenntnisse mit ihrem Centermanagement?

Die Erkenntnisse unserer LIMBIC®-Analysen ermöglichen uns eine Vielzahl von Auswertungen über alle Bereiche des Medien- und Konsumverhaltens – mit bisher nicht gekannten Möglichkeiten für die Markenführung.

Zusätzlich wurden bisher rund 400 Händler(-marken) auf einer limbischen Landkarte verortet und entsprechend der Typologie zugeordnet. So können wir sehr schnell die optimalsten Mieter für ein Einkaufszentrum identifizieren. Die emotionale Disposition zu erkennen und Marken, Produkte und Angebote auf die spezifischen unterbewussten Verhaltensmuster abzustimmen, ist die große Kunst der Analyse für die Positionierung eines Einkaufszentrums.

Welche Referenzen für den erfolgreichen Einsatzes von LIMBIC® gibt es z. B.?
  • Forum Köpenick
  • Rathaus-Center Pankow
  • City Galerie Aschaffenburg