Jahresbilanz DI-Gruppe: Neue Bestmarken in der aktuellen Jahresbilanz: Auch für das vergangene Jahr können die Spezialisten der Deutschen Immobilien-Gruppe (DI-Gruppe) praktisch Vollvermietung vermelden. Und das, obwohl in den 20 Shopping-Centern, Handels- und Büroimmobilien mit knapp 66.000 Quadratmetern mehr als doppelt so viele Neuabschlüsse und Vertragsverlängerungen wie in den zwölf Monaten zuvor zu bewerkstelligen waren.

„Da wir in ganz unterschiedlichen Märkten mit höchst verschiedenen Herausforderungen aktiv sind, bin ich sehr zufrieden, dass wir diese Ergebnisse für unsere Kunden erreichen konnten“, freut sich Helmut Jagdfeld, Chef der Dürener DI-Gruppe. „Dabei geht für uns immer Qualität vor Quantität, jeder Kunde und jedes Objekt brauchen individuelle Betreuung“, erklärt der Unternehmer das Erfolgsrezept. Insgesamt sind aktuell Gewerbeimmobilien mit etwa 395.000 m² Fläche im Management des Familien-Unternehmens.

Die guten Zahlen spiegeln sich auch im traditionellen Geschäftsfeld der Finanzierungen im Auftrag institutioneller Investoren und Family Offices wider: Hier kann die DI-Gruppe Abschlüsse von mehr als € 320 Mio. vereinbaren und ihren nationalen wie internationalen Kunden langfristige Finanzierungen zu historisch niedrigen Konditionen sichern. „Das vergangene Jahr war bereits sehr gut, und in diesem Jahr erwarten wir weitere Neu- und Refinanzierungen im dreistelligen Millionenbereich“, so DI-Chef Benedikt Jagdfeld.

» weitere Veröffentlichungen