Aufgrund der anhaltenden Blockade sieht die DI-Gruppe sich leider gezwungen, die Entwicklung eines Shoppingcenters im saarländischen Homburg aufzugeben. Aufgrund immer neuer Hürden, die wir nicht zu verantworten hatten, mussten wir letztendlich von der Entwicklung Abschied nehmen. DI-Chef Benedikt Jagdfeld bedauert die Entscheidung sehr, insbesondere weil wir bereits seit gut zwei Jahren nahezu antragsreife Baupläne hatten.

» zur Pressemitteilung

» weitere Veröffentlichungen